English Deutsch

Die klassifi­zierten
Lagen der Steirischen Terroir-
und Klassik­weingüter

Zehn Weingüter mit charakterstarken Persönlichkeiten, individuellen
Geschichten und höchst eigenständigen Weinen – vereint in einer gemeinsamen
Konstante: der Steiermark und ihren besten Weinlagen.

 STK Kriterien und Weine
hier als PDF zum nachlesen 

Große STK Lage 

KOSTBARE WEINE AUS BESTEN LAGEN.

Die Trauben für diese Weine reifen in Weingärten mit einem besonders günstigen Kleinklima. Der Ausbau dieser Weine erfolgt mit langer Reifezeit und ist auf die optimale Entwicklung der Terroirnoten und der Mineralität abgestimmt. Weine der Kategorie Große STK Lage sind komplex in ihrem Aromageflecht, weisen einen eigenständigen Charakter auf und sind besonders lagerfähig. Weine der höchsten STK-Qualitätsstufe reifen mindestens 18 Monate, bevor sie ihr Weingut verlassen. Frühestens erhältlich am 1. Mai nach 18 Monaten.

Erste STK Lage

HERKUNFTSTYPISCHER GENUSS.

Weine mit dieser Qualitätsbezeichnung werden aus spät geernteten Trauben von den wertvollsten Lagen der STK-Weingüter gewonnen. Eine lange Reifezeit gewährleistet, dass sich die Weine der Kategorie Erste STK Lage ausdrucksstark und vielschichtig präsentieren und über ein Reifepotenzial von vielen Jahren verfügen. Erhältlich ab 1. Mai des auf die Ernte folgenden Jahres.

Ortswein

REGIONALE CHARAKTERISTIKA SPÜREN.

Ortsweine stammen aus verschiedenen Weinbergen innerhalb einer Gemeinde und tragen den Namen des jeweiligen Weinbau-Ortes am Etikett. Diese Orte weisen durch ihre Lage, Seehöhe und Bodenbeschaffenheit unterschiedliche Charakteristika auf, die Aromatik und Typizität dieser Weine prägen. Mit der Benennung der Weine nach ihren Herkunftsgemeinden, greifen wir eine alte Tradition wieder auf: Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts wurden Ortschaften auf den Etiketten ausgewiesen und Weinliebhaber sprachen vom Klöcher, Glanzer, Spielfelder oder Gamlitzer Wein.

Regionswein

DIE STEIRISCHE KLASSIK.

Mühevoll per Hand aus steilen Weingärten geerntet, sorgsam vergoren und ausgebaut, bereiteten diese Weine in den ersten Jahren ihr typisches Trinkvergnügen: animierend, lebendig, mit steirischer Leichtigkeit und voll faszinierender Aromenfrische. Sie kommen nach einer halbjährigen Kellerreife frühestens am 1. März auf den Markt und stehen für steirisch-herkunftsbetonte Weine in bester Güte – Qualität braucht auch hier ihre Zeit!

Schräger StrichSchräger Strich